Team Linux & und Infrastructure Services

Auftrag

Das Team Linux & Infrastructure Services hat die Science DMZ aufgebaut — eine separate Netzwerkzone innerhalb der Berner Fachhochschule (BFH) welche ausschliesslich den Bedürfnissen aus Lehre, Forschung und Entwicklung (LFE) zur Verfügung steht.

Die Grundlage der Science DMZ (*.bfh.science) ist unser komplett IPv6-basiertes Software Defined Network (SDN) aus Arista-Switches mit einer nutzbaren Gesamtbandbreite von über 30 Terabit. Dieses verbindet unseren High Performance, Low Latency und mehrere Petabyte grossen Ceph-Cluster (Software Defined Storage (SDS) mit Linux) mit unseren Debian-Servern. Neben den Number Crunchern für High Performance Anwendungen, betreuen wir viele kleinere Fachapplikationen und weitere Platformen wie Nextcloud auf unserer vollautomatischen, ausschliesslich auf Container-basierten Linux-IaC.

Ausserdem betreiben wir sämtliche Basis-Dienste für die Gesamt-BFH, natürlich alles mit Open Source und Freier Software. Im Mai 2020 haben wir das Gesamt-Netzwerk sowie die beiden Rechenzentren in Bern und Biel übernommen.

In der aktuellen und nächsten Zielperiode sind unsere Schwerpunkte der Lifecycle des Gesamtnetzwerkes (2020/2021) sowie der Auf-, Aus- und Umbau der Infrastruktur für OpenStack (2021/2022). Damit führen wir eine Virtualisierungsumgebung ein, mit welcher alle LFE-Anforderungen an IT-Ressourcen komplett im Self Service unmittelbar beziehbar sein werden.

Wir sind offen und unkompliziert, freuen uns über jedes Feedback und setzen uns für zuverlässige und nachhaltige IT ein. Wir sprechen Python und mögen alles was in ein Git-Repository gepushed werden kann :)

Personen